Die Idee des Rituals

Nun wenn man sich mit dem Okkulten und Spirituellen auseinandersetzt, wird man unweigerlich früher oder später feststellen, dass dar größte Teil der Okkulten und Spirituellen Lehren praktischer Natur ist. Es werden komplexe Riten beschrieben, die teils in Zeitspannen von Jahren durchlaufen werden. Doch welchen Zweck dienen Rituale eigentlich genau?

Prinzipiell ist ein Ritual nur eine Verbildlichung bestimmter Aspekte, die mit diesem Ritual angesprochen werden. Es werden Farben, Gerüche, Namen von Geistern und Göttern gewählt, die der Natur entsprechen, die den Geist des Praktizierenden auf diese Aspekte konzentrieren. Je nachdem was dieser bewirken soll, z.B Fruchtbarkeitsrituale oder Rituale die den Segen von Göttern und Geistern herbeirufen sollen. Es ist die Idee, hinter dem Ritual die so sehr versinnbildlicht und konzentriert wird, bis sie sich nach Willen des Praktizierenden materialisiert. Was bedeuten soll, das die Rituale nicht als Schritt für Schritt Anleitungen fungieren, sondern mehr als Leitfaden von Aspekten die berücksichtigt werden sollten. Jeder Ritus kann nach belieben dem Praktizierenden angepasst werden.