• Tag Archives kräuterkunde
  • Rezepte nach Hildegard von Bingen

    Hildegard von Bingen gilt als eine der ersten Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters. Ihre Werke befassen sich mit Religion, Medizin, Musik, Ethik und Kosmologie. Sie war Beraterin vieler Persönlichkeiten. Ihr umfangreicher Briefwechsel ist erhalten geblieben, der auch deutliche Ermahnungen gegenüber hochgestellten Zeitgenossen enthält, sowie Berichte über weite Seelsorgereisen und ihre öffentliche Predigertätigkeit.

    Am bekanntesten jedoch ist sie für ihre Kräuterkundigkeit, weshalb wir hier ein paar ihrer Rezepte vorstellen möchten.

    Petersilienwein dem eine Herzstärkende Wirkung zugeschrieben wird

    Gieße einen halben Liter Weißwein zusammen mit 1 EL Weißweinessig in einen Topf, lege dann anschliessend vier Stängel glatte Petersilie hinein, und füge 50 g Honig hinzu. Lass diese Mischung 10 Minuten lang köcheln. Seihe den Wein heiß in eine dunkle Flasche ab. Zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems kannst du 2 – 3-mal täglich 1 EL davon einnehmen.

    Bärwurz-Birnen-Honig mit darmreinigender Wirkung

    Halbieren Sie 1 kg Birnen, und entferne die Kerngehäuse. Koche die Birnen in 3 EL Wasser weich, und zerdrücke sie mit einer Gabel. Erwärme dann 8 EL naturreinen Honig, schöpfeden dabei entstehenden Schaum ab, und rühre 100 g Bärwurzmischung aus Bärwurz, Galgant, Süßholzwurzel und Bohnenkraut in den Honig. Verrühre das Birnenmus mit der Honig-Gewürz-Mischung. Koche alles noch einmal kurz auf, und fülle den Honig in Marmeladengläser ab. Nimm als Darmreinigungs-Kur von diesem Honig vier Wochen lang jeden Morgen auf nüchternen Magen 1 TL, nach dem Mittagessen 2 TL und vor dem Schlafengehen 3 TL ein.

    Beruhigende Nervenkekse

    Für die nervenstärkenden Kekse benötigst du die folgenden Zutaten:

    400 g Dinkelmehl
    160 g Butter
    80 g braunen Rohrzucker
    125 g geschälte, gemahlene Mandeln
    1 Eigelb
    1 ganzes Ei
    15 g gemahlenen Zimt
    15 g Muskatnusspulver
    15 g gemahlene Gewürznelken
    1 Prise Salz

    Knete alle Zutaten zu einem Teig, und rolle ihn etwa einen halben Zentimeter dick aus. Stich mit einem Likörglas runde Plätzchen aus, und backe diese 20 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Backofen. Diese Kekse sind keine Nascherei sondern ein Heilmittel, mehr als sechs sollten daher pro Tag nicht gegessen werden.


  • Essbare Kräuter und Pflanzen: Spitzwegerich

    Kommen wir zum zweiten Beitrag unserer neuen Kategorie: Kräuter und Pflanzen, da wir beim letzten mal den Breitwegerich hatten, bot sich natürlich direkt ein naher Verwandter an.

    Der Spitzwegerich!

    Spitzwegerich (Plantago Lanceolata)

    220px-Spitzwegerich_(Plantago_lanceolata)

    Continue reading  Post ID 945


  • Essbare Kräuter und Pflanzen: Breitwegerich

    Wie ich ja schon angekündigt hatte, wollte ich ja auch einen Bereich der allgemeinen Kräuterkunde einrichten. Dort findet ihr dann zukünftig Informationen zu Essbaren Wildpflanzen aber auch Tipps und Tricks für den Anbau und die Pflege eigener Kräuter.

    Ich möchte in dieser Kategorie zu Beginn Kräuter und Pflanzen vorstellen die uns im Alltag so begegnen, welchen Nutzen sie haben und wie man sie verwenden kann.

     Und beginnen möchte ich mit dem Breitwegerich!

     

    Breitwegerich (Plantago Major)

    300px-Plantago_major_02_ies

    Continue reading  Post ID 945