Das Corpus Hermeticum

Das Corpus Hermeticum besteht aus einer Sammlung von griechischen Traktaten der Spätantike, die in Brief-, Dialog-, und Predigtform die von Entstehung der Welt, dem Kosmos, wie menschliche und göttliche Weisheit handeln. Als der ursprungliche Verfasser der Texte, galt schon in der Antike Hermes Trismegistos, dem eine ganze Sammlung religiöser, astrologischer, astronomischer, medizinischer, mathematischer und magischer Schriften zugeschrieben werden. Entstanden ist das Corpus Hermetikum vermutlich zwischen 100 und 300 n. Chr. und gilt als Hauptwerk der hermetischen Lehren, dessen Einflüsse sich direkt auf die christliche Gnosis bis ins  3. und 4. Jhd. n. Chr nachweisen lassen.

Weiter zum ersten Teil des Corpus Hermeticums

Weiter zum zweiten Teil des Corpus Hermeticums



Comments are closed.