Vortrag: Michael Tellinger über Adam’s Calendar

Adam’s Calendar ist vermutlich eines der ältesten Steingebilden der Menschheit und wird häufig als „Stone Henge“ Südafrikas bezeichnet. Jedoch ist Adam’s Calendar viel älter als Stone Henge, sogar Älter als die Pyramiden von Gizeh, dieser Megalithkalender ist zehntausende Jahre älter als eben Genannte. Berechnungen haben ergeben, dass er ein alter von mindestens 75.000 aufweist.

Später sogar auf 168.000 Jahre, mit Bezugnahme der drei Steine, die Orions Gürtel Repräsentieren. Die beheimateten Schamanen nennen diesen Ort „Wo Himmel und Erde eins wurden“ oder „Der Geburtsort der Sonne“, einer der heiligsten Orte in Südafrika.

Dieses Gebilde steht in mitten von tausenden anderen Ruinen, die mit Kanälen verbunden sind. Es lässt darauf schliessen, dass sich in diesem Gebiet eine riesige Zivilisation niederliess, die Gold und Mineralien schürften, Ackerbauterrassen hunderte Kilometer in die Gebirgswände schlugen. Sie besaßen ausgeprägtes Astronomisches Wissen, das sie in ihre Steinkreise verewigten. Jedes umliegende Bauwerk ist astronomisch ausgerichtet und ergibt im Gesamtkontext einen riesigen Komplex aus Gebäuden. Nicht nur, dass diese Gebilde nach Sternenbildern ausgerichtet sind, zeigen Adam’s Calendar und umliegende Ruinen, noch weitere  andere interessante Eigenschaften auf, die Steine die je bis zu 5 Tonnen wiegen und aus Diorit bestehen, besitzen eine bestimmte Schwingungsfrequenz die auf elektrische Spannung hinweist, der Platz ist zudem übersäht mit Schriftzeichen sämtlicher Kulturen und heiliger Mathematik, wie Geometrie, selbst der Goldene Schnitt Phi lässt sich hier wiederfinden.

In diesem Vortrag stellt Micheal Tellinger seine Forschungsergebnisse zu diesem mehr als erstaunlichen Bauwerk vor.

Leider nur auf Englisch und ganz schön lang, jedoch absolut schauenswert!

Quelle d. Videos


One Response to Vortrag: Michael Tellinger über Adam’s Calendar

  1. Pingback:Interview mit Brien Foerster über die Genetik der elongierten Paracas Schädel – Shivas Heaven